Das liebe Geld

Immotipps - 1024

Das liebe Geld

Sicher fragen Sie sich als Verkäufer, was hab ich denn beim Verkauf mit der Bank zu tun? Nun, ganz so einfach ist es nicht. Wussten Sie zum Beispiel, dass der Notar keine Finanzierungen prüft?

Heute findet kaum ein Immobilienkauf statt, in dem keine finanzierende Bank eine Rolle spielt. In den meisten Fällen bedarf es einer Finanzierung – damit sich der Interessent sein zukünftiges Zuhause leisten kann. Somit erhalten Sie das Geld (den Kaufpreis) letzten Endes von einem Kreditinstitut.

Wie war das bei Ihnen? Haben Sie damals auch finanziert? Muss diese Grundschuld eventuell noch zum Teil zurückgeführt werden?

Wie geht man vor? Wer kümmert sich um die laufenden Kreditverträge? Wie kommt man aus diesen heraus? Welche Kosten kommen eventuell auf mich zu? Inwieweit beeinflusst meine Hypothek den Verkauf? Wie und wann wird diese gelöscht?

Fragen über Fragen.

Eine der wichtigsten Fragen: Wie wird sichergestellt, dass die Bank des Käufers auch an Sie auszahlt? Was bedarf es da für Schritte?

Näheres erfahren Sie im Ratgeber Nr. 7 “Banken und der Immobilienverkauf”

Infomaterial kostenlos anfordern

Leiste-Bilder-unten

Top